Tod und Beisetzung

Wir alle wissen, dass wir sterben werden – doch was ist dieses Wissen, wenn wir mit dem Tod konfrontiert werden? Wenn wir diese Realität unseres Daseins erleben, hilft der Verstand nur bedingt weiter. Das Herz braucht Zeit zum Trauern.

Wenn ein lieber Mensch verstorben ist, melde Sie sich bitte im Pfarramt (Tel.: 0 26 71 - 74 17 oder pg.cochem(at)t-online.de). Ausserhalb der Öffnungszeiten des Pfarramtes wird Ihnen eine Telefonnummer angesagt, bei der Ihnen weitergeholfen wird.

Nun wird mit Ihnen ein Termin für die Beisetzung besprochen. Wenn der Termin auch von der Zivilgemeinde bestätigt ist, veröffentlichen wir ihn per Aushang und läuten die Glocken, sofern Sie dazu Ihr Einverständnis erklären.

Pfarrer Arndt führt mit Ihnen ein Gespräch, indem der Trauergottesdienst besprochen wird. Hier können persönliche Gestaltungsmöglichkeiten einen Raum finden.

Die Beisetzung kann im Rahmen einer Wort-Gottes-Feier oder einer Eucharistiefeier gestaltet werden. Näheres wird im Gespräch festgelegt.

Sollten an einem Tag mehrere Beisetzungen stattfinden, wird ggf. ein gemeinsames Sterbeamt gefeiert.