Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Heute schon gelacht?

Der Humor ist eine Gabe Gottes, die das Leben leichter nehmen lässt.

Wir freuen uns, dass Sie uns hier besuchen und wünschen Ihnen Gottes reichen Segen in Ihrem Leben.

Gerade jetzt beginnen wieder die Vorbereitungen auf Karneval; manche Kappensitzungen werden stattfinden oder auch Festumzüge. An anderen Orten wird dies nicht möglich sein, da zu viele Sicherheitsmaßnahmen zu erfüllen sind.
Manchem ist auch das Lachen angesichts der schrecklichen Kriege am Rande Europas oder auch in anderen Gebieten der Erde vergangen. Und dennoch...

Wann haben sie das letzte Mal so richtig aus der Tiefe des Lebens und des Herzens gelacht? Vielleicht machen Sie auch die Erfahrung, dass danach das Leben leichter erscheint. Mit einem Lächeln auf den Lippen oder auch im Herzen kann so manche Schwere des Lebens nicht verschwinden, aber vielleicht die Bedrohlichkeit verlieren. Dazu möchte Gott uns im Leben ermutigen und hat uns seine Kraft, den Heiligen Geist, gesendet. ER lässt uns nicht allein und will uns helfen, alle Seiten des Lebens anzunehmen. Wenn dann noch etwas Humor das Herz erfüllt, können Sonnen- und Schattenseiten des Lebens an-gesehen und an-genommen werden als Teil meines Daseins.

Diese Leichtigkeit des Herzens und die erfahrbare Wegbegleitung Gottes wünsche ich Ihnen allen - auch in diesen Zeiten.

Markus Arndt, Pfarrer

Friedensgebete in Cochem, St. Martin

An den Sonntagen wird vor der Eucharistie um 9.15 Uhr das Friedensgebet gehalten; am 1. Samstag im Monat um 18.15 Uhr.

Herzliche Einladung zu diesen Gebeten und auch die Bitte um ein privates Gebet um den Frieden.
Markus Arndt, Pfarrer

Winterzeit

In der Heizperiode werden die Pfarrkirchen St. Martin in Cochem und St. Stephan in Faid für die Gottesdienste auf 11 Grad Celsius geheizt. Die anderen Kirchen bleiben kalt. Der Gottesdienst in Brauheck findet im Pfarrheim bei Grundtemperatur (14 Grad Celsius) statt.
Wir bitten Sie, sich entsprechend warm anzuziehen.
Markus Arndt, Pfarrer

Pastoraler Raum Cochem-Zell

Zum 1. Januar 2023 hat unser Bischof den Pastoralen Raum Cochem-Zell eingerichtet. Dieser war bislang Teil des Dekanates Cochem, das in 2 Pastorale Räume (Cochem-Zell und Kaisersesch) aufgeteilt wurde. Der Pastorale Raum Cochem-Zell umfasst die Pfarreien(-gemeinschaften) Blankenrath, Cochem, Moselkrampen und Zeller Hamm. Moselwärts beginnt dieses Gebiet in Pünderich und endet in Klotten; hierzu kommen noch einige Gebiete im Hunsrück und Faid/Dohr auf der Eifelseite.
Geleitet werden soll dieser Raum durch ein Leitungsteam aus 3 Personen: Dekan Thomas Hüsch (ab Sommer; derzeit ist er noch Pfarrer in Prag), Pastoraler Mitarbeiter Christoph Nördlich (bisher Gemeindereferent in Blankenrath) und N. N. (Verwaltungsfachkraft zum Frühjahr).
Der Pastorale Raum soll die Umsetzung der Synodenergebnisse umsetzen und eigene Akzente setzen. Hierzu werden unterschiedliche Gremien im Verlauf des Jahres gebildet. Später erfolgen nähere Informationen.
Markus Arndt, Pfarrer