Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Heute schon gelacht?

Der Humor ist eine Gabe Gottes, die das Leben leichter nehmen lässt.

Wir freuen uns, dass Sie uns hier besuchen und wünschen Ihnen Gottes reichen Segen in Ihrem Leben.

Wann haben sie das letzte Mal so richtig aus der Tiefe des Lebens und des Herzens gelacht? Vielleicht machen Sie auch die Erfahrung, dass danach das Leben leichter erscheint. Mit einem Lächeln auf den Lippen oder auch im Herzen kann so manche Schwere des Lebens nicht verschwinden, aber vielleicht die Bedrohlichkeit verlieren. Dazu möchte Gott uns im Leben ermutigen und hat uns seine Kraft, den Heiligen Geist, gesendet. ER lässt uns nicht allein und will uns helfen, alle Seiten des Lebens anzunehmen. Wenn dann noch etwas Humor das Herz erfüllt, können Sonnen- und Schattenseiten des Lebens an-gesehen und an-genommen werden als Teil meines Daseins.

Diese Leichtigkeit des Herzens und die erfahrbare Wegbegleitung Gottes wünsche ich Ihnen allen - auch in diesen Zeiten..

Markus Arndt, Pfarrer

Friedensgebete in Cochem

An den Sonntagen wird vor der Eucharistie um 9.15 Uhr das Friedensgebet gehalten; nicht am 1. Sonntag im Monat.
Am 1. Samstag im Monat wird das Friedensgebet um 18.15 Uhr in der St. Remaclus-Kirche in Cond vor der Eucharistiefeier gehalten.

Herzliche Einladung zu diesen Gebeten und auch die Bitte um ein privates Gebet um den Frieden.
Markus Arndt, Pfarrer

Empfehlung Maske

Die Corona-Beschränkungen sind fast alle für den Gottesdienst weggefallen.
Da das Infektionsgeschehen dennoch hoch ist, bitten wir um ein gegenseitiges Achten und empfehlen, die Maske zu tragen.Schutzkonzept des Bistums Trier
Markus Arndt, Pfarrer (Stand 24.05.2022)